Pressdays Munich Reichertplus


E: Well, the last few days I lay in bed and I fought against my flu. One thing I absolutely hate, it is to be sick. For me there is almost nothing worse. I’m more of the type who wants to experience something and want to discover new things. And stay in bed all day long-it’s NOT me. I think I’ve got the virus when I was in Berlin on Friday. Probably at the airport. It happens, unfortunately, very quickly.But, I feel so lucky to be better day by day.
However, my blog and my social networks were sick too :). Therefore, a big thank you to those who have left me greetings and wishes there. Thank you! Without you, all this would not be so bearable.
Since I need to stay in bed, I unfortunately could not make shootings, so there is now the last part of my Pressdays Munich Reichertplus.
Reichertplus ,has invited to their Pressday, and I did not come out of amazement. So many great things.
In the foyer we were warmly welcomed. Each person had an person of Reichert +, who could tell you all about the designers and collections. And despite my many questions, their knowledge was outstanding. No matter how bizarre my questions were :).

In the entrance area, I could admire the new collection by Guido Maria Kretschmer. He definitely has booked the glamor factor. Especially the black short dress and green evening dress (which you could see in Germany on some red carpets already) are just amazing. The highlight of the green evening dress, you could go through with your hand and so you can change the pattern individually of your dress. I was blown away. Not to mention the rich fabrics. All clothes he had shown here, I would like to try on. Once to wear a dress by Guido Maria Kretschmer, it’s such a * dream * to me.

Next to Guido Maria Kretschmer, Glaw had their collection presented. I was already impressed with the past fashion show in Berlin, from their design and their flair for the extraordinary. Not only the matrial mix is just adorable, even the substances. Flowing fabrics, leather and both combined. I can imagine that it must feel great on the skin. I ‚m definitely a huge fan of Glaw. And I look forward to their new collection and can hardly wait to see it.

Through my leader, I came to the stand of Puma. Honestly I must say, that I privately almost exclusively wear Puma for sport. I just think they are rather exceptional. Trendy, colorful, with cut-outs or elegant. Puma can simply be EVERYTHING. And most importantly, it fits incredibly well for me. I have the problem that my pants are too short. With Puma I don’t have this problem.
Above all, I think it’s good that Puma collaborate with other designers like  (Paris streetwear label Brooklyn We Go Hard, Mihara Yasuhiro, East London label House of Hackney, and Va $ htie) . It stands for variety and style.
I especially like the Floral things of the label House of Hackney. So I dream myself already to spring / summer of 2015.
Puma also puts a lot of functionality and for the runners amongst us, even on great reflectors on workout clothes that should alert us to motorists in this darkness. Above all, it looks really high quality and cool.

My surprise of the day, was the collection of Högl. With this brand I had always an association of shoes that my grandma would buy, but not me. From my bottom of my heart, I apologize that I had thought so. The shoes of Högl are trendy, modern, comfortable and the still of the highest quality without having an empty wallet. The sporty wedges caught my eye, next to the Silver Slipper.
You should definitely take a look to their collection- it’s worth it.

Great cashmere clothing was to offered by Awarechashmere. As soon as you touch the clothes, you had to try the feeling wearing it immediately. Not only that this looked super comfortable, they were even fashionable. Not only from the print, but also from the cut of the clothes.

The designer, Miranda Konstantinidou has pushed me literally in an explosion of colors. I didn’t know where I should look at and what I found better. The great jewelry (hair jewelry, statement necklaces, earrings and rings) or silk clothing ?!
I found myself, feeling Technically, on a Greek island in the sea -sea air blowing through my hair-I can feel the sun on my skin- I’m just happy. This feeling mediates the collection of Miranda Konstantinidou. But just look at the pictures below, so you know what I mean..

In addition, there were also many other brands that have represented at Reichert+. Winter Jackets from Nobis, Retro hits on science fiction fashion by Nina Athanasiou (great handmade silver fly as a statement), high quality leather bags and pens of S.t. Dupont (maybe a gift for christmas?), Gegengift (there’s a recession soon) and luxury lashes.

I hope I could give you an behind the scene into everything. And now, I wish you a lot of fun with the pictures. Below some pictures, I have linked some products, where you can get similar ones.

XOXO Katharina

 

D: Nun, die letzten Tage lag ich im Bett und habe meine Grippe bekämpft. Dass das doch so lange gedauert hat, fand ich gar nicht gut. Denn eins was ich so gar nicht leiden kann, ist es krank zu sein. Für mich gibt es fast nichts schlimmeres. Ich bin eher der Typ der gerne unter Menschen ist, der was erleben will und Neues entdecken will. Und den ganzen Tag im Bett bleiben zu müssen, entspricht so gar nicht meiner Natur. Ich glaube ich habe mir den Virus eingefangen, als ich am Freitag in Berlin war. Wahrscheinlich am Flughafen. So was passiert ja leider immer sehr schnell. Nun ja, ich muss da jetzt durch. Es geht mir ja zum Glück von Tag zu Tag besser.
Dennoch hat mein Blog und meine sozialen Netze sehr darunter gelitten. Daher ein großes Dankeschön, für die, die mir liebe Grüße und Genesungswünsche da gelassen haben. DANKE! Ohne euch wäre das alles nicht so ertragbar.
Da ich ans Bett gefesselt war, konnte ich leider keine Shootings machen, daher gibt es heute den letzten Teil vom Pressday in München.

Reichert+, hat zum Pressday geladen, und ich kam vom Staunen nicht heraus. So viele tolle Sachen. Im Foyer wurde man herzlichst begrüßt. Jedem wurde eine Person von Reichert+ zugeteilt, die einem alles über die Designer und Kollektion erzählen konnte. Und trotz meiner vielen Fragen, war das Fachwissen  hervorragend. Egal wie bizarr meine Fragen waren :).

Im Eingangsbereich konnte man die neue Kollektion von Guido Maria Kretschmer bestaunen. Er hat definitiv den Glamourfaktor gebucht. Besonders gut hat mir das schwarze, kurze  Kleid und das grüne Abendkleid gefallen ( welches man ja n Deutschland auf einigen roten Teppichen schon bewundern konnte). Der Clou beim grünen Abendkleid, man konnte mit der Hand durchfahren und konnte sich so individuell das Muster verändert. Ich war hin und weg. Ganz abgesehen von dem tollen Stoffen, waren alle Kleider von ihm tragbar und hätte ich gerne anprobiert. Einmal ein Kleid von Guido Maria Kretschmer zu tragen *träum*.

Nebenan hatte Glaw ihre Kollektion präsentiert. Ich war schon bei der damaligen Fashionshow in Berlin, von ihrem Design und ihrem Gespür für Außergewöhnliches begeistert. Nicht nur der Matrialmix hat es mir angetan, auch die Stoffe die sie benutzen. Fließende Stoffe, Leder und beides auch kombiniert. Ich kann mir vorstellen, dass sich das toll auf der Haut anfühlen muss. Ich bin auf jeden Fall ein riesen Glaw Fan. Und freue mich schon auf ihre neue Kollektion und kann es kaum erwarten.

Durch meine Führung kam ich auf den Stand von Puma. Ich muss euch ehrlich gestehen, dass ich privat auch fast ausschließlich Puma zum Sport trage. Ich finde einfach, dass sie eher außergewöhnlich sind. Mal kunterbunt, mit Cut-Outs oder auch elegant. Puma kann einfach ALLES. Und vor allem es sitzt unglaublich gut an mir. Ich habe ja das Problem, dass mir oft die Hosen zu kurz sind. Bei Puma habe ich dieses Problem nicht. Vor allem finde ich es gut, dass Puma auch mit anderen Designer ( Pariser Streetwear Label Brooklyn We Go Hard , Mihara Yasuhiro, East Londoner Label House of Hackney, und Va$htie ) zusammenarbeitet, daher ist auch für Abwechslung und Design gesorgt.
Besonders gefallen mir die Floralen Sachen des Labels House of Hackney. So träume ich mich schon gleich in den Frühling / Sommer 2015.
Puma setzt viel auf Funktionalität und für die Läufer unter uns, auch auf tolle Reflektoren auf der Trainingskleidung, die uns in dieser Dunkelheit für Autofahrer aufmerksam machen sollen. Vor allem sieht es wirklich sehr hochwertig und cool aus.

Zu dem hat mich auch die Kollektion von Högl überrascht. Mit dieser Marke hatte ich eher immer eine Assoziation von Schuhen die meine Oma kaufen würde, aber nicht ich. Hiermit möchte ich mich dafür entschuldigen, dass ich so gedacht hatte. Denn Högl war wirklich die Überraschungsmarke auf diesem Pressday. Die Schuhe sind außergewöghnlich, modern, bequem und das noch in höchster Qualität, ohne dass man gleich Pleite ist. Die sportlichen Wedges, hatten mir es neben den silbernen Slipper richtig angetan.
Du solltest auf jeden Fall mal ein Auge auf ihre Kollektion werfen- es lohnt sich.

Tolle Kaschmir Kleidung hatten Awarechashmere zu bieten. Schon beim anfassen der Kleidung, hatte man das Gefühl es sofort tragen zu wollen. Nicht nur dass diese super bequem aussahen, diese waren sogar modisch. Nicht nur vom Print, sondern auch vom Schnitt.

Die Designerin, Miranda Konstantinidou hat mich regelrecht in eine Farbexplosion getaucht. Ich wusste gar nicht wohin ich schauen sollte und was ich davon besser fand. Die tollen Schmuckstücke (Haarschmuck, Statementketten, Ohrringe und Ringe) oder die Kleidung aus Seide?! Ich befand mich, Gefühlstechnisch, auf einer griechischen Insel-am Meer -Meeresluft weht mir durchs Haar-ich spüre die Sonne auf meiner Haut- ich bin einfach nur glücklich. Genau dieses Gefühl vermittelt die Kollektion von Miranda Konstantinidou. Aber seht einfach selbst.

Zudem gab es auch viele andere Marken die bei Reichert+ ausgestellt haben. Winterjacken von Nobis, Retro trifft auf Sciene Fiction Mode von Nina Athanasiou (tolle handgefertigte Silber Fliegen als Statement), hochwertige Ledertaschen und Schreibutensilien von S.t. Dupont (vielleicht findet sich ja da ein Geschenk für Weihnachten?), Gegengift (gibts demnächst eine Rezession) und Luxury Lashes.

Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick in Alles geben. So und nun viel Spaß mit den Bildern. Unter manche Bilder, habe ich noch einige Produkte verlinkt, wo ihr ähnliche Produkte sehen könnt.

XOXO Katharina

 
 

 

 

One Comment

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: